Kernbohrungen zur Schachtsanierung

Als Vorbereitung einer Sanierung der Schachtabdeckung führen wir Kernbohrungen aus. Der Durchmesser beträgt 850 mm, bzw. 1200 mm. Es kann bis zu 300 mm tief gebohrt werden.

Zur Sanierung wird die Schachtabdeckung erneuert und die Fuge vergossen. Bei Schäden im Umfeld der Abdeckung ist es möglich, eine grössere Bohrung vorzunehmen. Nach Entfernung des geschädigten Materials wird die Schachtabdeckung mit bituminösem Material oder beispielsweise mit Schachtkranzsteinen der Firma Niemeier eingefasst. Gute Erfahrungen sind bei Verwendung von Gussasphalt gemacht worden.